Flugauswahl – wenn’s nach Indien geht

Mittwoch, Mai 6th, 2009 | Nach Indien, Vorbereitungen

Interessiert man sich für einen Flug nach Indien, stellen sich zu Beginn einige Fragen: Wie frei bin ich in der Auswahl des Reisezeitraums ist? Wie sehr möchte ich mich nach den klimatischen Gegebenheiten richten? Wie viel Zeit bin ich bereit in die Recherche zu investieren?

Ein Beispiel: Möchte ich jetzt sofort und unbedingt mit Lufthansa

von Frankfurt aus nach Delhi und zurück fliegen, wird sich der Flugpreis um die 1.000 € (in der Economy-Class) bewegen. Plane ich allerdings einen Trip, der in einigen Monaten beginnt und ziehe außerdem Abflughäfen im benachbarten Ausland in Betracht (für Nordrhein-Westfalen beispielsweise Amsterdam), kann ein Roundtrip nach Mumbai mit Finnair (über Helsinki) sogar knapp unter

400 € inklusive aller Nebenkosten (Steuern etc.) liegen. Wichtig ist dabei selbstverständlich zu berücksichtigen, ob sich Zeit und Kosten für die eventuell längere Anreise lohnen, ob man zum Flughafen gebracht werden kann (hohe Parkgebühren an den Flughäfen) und ob man bereit ist, auch außerhalb der Hauptsaison zu reisen (Flüge in der trockenen Jahreszeit sind in der Regel teurer). Beginnt man die Reise etwa Anfang September in Mumbai endet dort der Monsun gerade langsam. Es bietet sich dann beispielsweise eine Route entlang der Westküste nach Süden und dann im Landesinnern zurück Richtung Norden an – man versucht also den Regen vor sich abziehen zu lassen. Allerdings kann man sich selbstverständlich nicht taggenau auf dieses Wetterphänomen verlassen.
Hilfreich bei der Auswahl der Flüge sind in jedem Fall Internetportale wie billigflieger.de oder fly.de. Sie sind übersichtlich und geben einem Hinweise auf einen sinnvollen Startflughafen und eine günstige Airline. Einige Euro sparen lassen sich dann unter Umständen zusätzlich, wenn man direkt über die Seite der entsprechenden Fluggesellschaft bucht. In Zeiten des günstigen Wechselkurses für das Pfund Sterling kann sogar einiges dafür sprechen, einen Billigflug nach London zu buchen und von dort aus weiterzureisen. Doch wie bereits erwähnt muss hier jeder selbst abwägen, wie viel Aufwand ihm der jeweilige Einsparungseffekt wert ist.

Eine weitere Möglichkeit darüber hinaus Kosten zu senken ist, in Indien vom gleichen Flughafen ab- wie anzureisen, da Gabelflüge normalerweise mit höheren Preisen verbunden sind.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass sich die Berücksichtigung folgender Punkte Kosten senkend auf den Flugpreis auswirkt:

  • Flexibilität bei der Auswahl des Abflugortes
  • Flexibilität bei des Auswahl des Reisezeitraums
  • Flexibilität bei der Auswahl der Fluggesellschaft
  • Frühzeitiges Buchen
  • Intensives Vergleichen der Angebote
  • Buchung eines Roundtrips (Verzicht auf einen Gabelflug)
Be Sociable, Share!

Tags:

No comments yet.

Leave a comment

Search

Linkliste