Frauen in Indien

Frauen in Indien

Mittwoch, Juli 29th, 2009 | Allgemeines | Keine Kommentare

„Ein Land ist so fortgeschritten wie seine Frauen“ Mahatma Gandhi
Denkt man an die Stellung der Frau in Indien gehen einem unter Umständen gänzlich unterschiedliche Gedanken durch den Kopf. Sie reichen von der traditionellen Witwenverbrennung bis hin zum maßgeblichen politischen Einfluss einer Indira Gandhi. Diese beiden extremen Pole machen wieder einmal die Zerrissenheit des Subkontinents zwischen seinen tiefen religiösen Wurzeln und seiner modernen demokratischen Ausrichtung deutlich. Die Praxis der Witwenverbrennung – welche durch unterschiedliche Stellen in den Veden und anderen heiligen Schriften legitimiert ist – wurde zwar bereits 1829/30 in Britisch-Indien untersagt, doch kommt es bis in die jüngste Vergangenheit zu belegten Fällen dieser Tradition. Dies macht auch heute die soziale Stellung der Frau in der sozialen Hierarchie der indischen, hinduistisch-patriarchalisch ausgestalteten Gesellschaft deutlich: Die Ehefrau hat nach dem Tode des Mannes keine Lebensgrundlage- und/oder Berechtigung mehr! Auch andere Schriften wie der Manu bewerten die Frau als Menschen zweiter Klasse. Sie ist stets abhängig von einem Mann – zuerst von ihrem Vater, dann von ihrem Ehemann und zuletzt von ihren Söhnen.
› Continue reading

Tags: , ,

Search

Linkliste